Allgemein

“Ich blute mal drüber!” & Selbst-Segnung

Lass uns gemeinsam in die Geheimnisse der Weiblichkeit eintauchen. Das ist eine intime Reise zu dir selbst. Du wirst Teile an dir entdecken, die du  lang ersehnt hast und Teile, die dir noch ganz schön fremd sind. Vielleicht fragst du dich, was dein Zyklus, ausser monatlichen Bauchkrämpfen, mit dir zu tun hat? Wenn das so ist, dann mache dich bereit für eine ganz neue Sichtweise auf deinen inneren Rhythmus, deinem Zyklus und vor allem, wie du die Signale deines Körpers, Geistes und Energien lesen und für dich nutzen lernst.

Vielleicht nutzt du schon die Weisheit der 4 Phasen und Archetypen deines Zyklus. Dann lade ich dich ein, noch genauer zu forschen, wie deine Wahrheit in jedem Zyklus sich für dich zeigt. Wenn du weisst, was sich in dir wiederholt, dann kannst du diesen Rhythmus gut für dich nutzen. Du lernst dich besser kennen und den stetigen Wandel  in dir lieben.

Nutze gerne dafür die kostenfreie Menstruations– App „The Flow“ von Moon Mother Lucia Lukanova, mit Tipps von Miranda Gray, Autorin von „Der rote Mond“. So kannst jeden Monat die Phasen vergleichen und deine Erfahrungen notieren.

Phase #4: Menstruation – Deine Seele kommt nach Hause 

Die vierte Phase in unserem Zyklus steht für die kontemplative Phase, die in dem letzten Viertel liegt und meistens die Zeit von 3 – 7 Tagen vor der Regelblutung einnimmt. Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass jeder Zyklus, und damit auch die Zyklusdauer, eine eigene Weisheit inne hat. Damit gibt es in diesem Artikel nur Richtwerte. Doch jede Frau erfährt ihren Zyklus individuell – kürzer oder länger. Das ist (in der Regel) vollkommen natürlich und gesund für ihren Körper.

Aus biologischer Sicht sinken die weiblichen Hormon Progesteron und Östrogen ab, und bereitet uns auf eine innere Ruhephase für den Körper und Geist vor. Diese Zeit ist dafür gedacht, um unsere Batterien aufzuladen, tief zu regenerieren und in Kontakt mit unserem intuitiven Wissen zu kommen. Der Archetyp der Alten Weisen öffnet unsere Intuition  und verbindet uns mit der Stille des Winters.

Wenn du dich in dieser Welt manchmal verloren fühlst und deinen Platz nicht findest, dann nutze speziell diese Phase, um am besten in der Natur zur Ruhe zu kommen und dich zu verbinden. Diese Phase ist wie eine Eichung von unserem Ursprung, in unsere Essenz und bringt uns in Kontakt mit unserem Nordstern. 

” Ich blute ein mal drüber.” Diese Phase ist gut, um grosse Entscheidungen intuitiv nachzufühlen und dann in der dynamischen Phase umzusetzen. Für grössere Fragen braucht es natürlich manchmal mehrere Zyklen, um die passende Antwort zu erhalten.;)

Was tun bei Schmerzen und generellem Unwohlgefühl?

Es ist natürlich für uns Frauen in den Rückzug zu gehen, wenn wir bluten. In Kulturen, die das Rote Zelt hatten, durften die Frauen während der Zeit in Ruhe zusammen kommen und wurden von dem Rest der Gemeinschaft bekocht. “Blutende Frauen” wurden befragt zu wichtigen Fragen, da es bekannt war, dass die Verbindung zur Spiritwelt weit offen steht, zu dieser Zeit. Ganz schön verrückt, wenn wir so an unsere Zeit denken, und wie unsere Gesellschaft noch mit dem Thema der Menstruation und Kraft der Frauen umgeht.

Ich möchte dir nun eine sehr kraftvolles Werkzeug für diese Zeit geben. Vor allem, wenn du starke Schmerzen, Krämpfe und andere Symptome hast. Nutze die immense Kraft der Selbst-Segnung, um dich schon in der prämenstruellen und während deiner Menstruation, um dich von Schmerzen und Leiden zu lösen. Auch wenn du noch keine Erfahrungen mit Segnungen gemacht hast und skeptisch bist, probiere es einfach aus. Mache deine eigenen Erfahrungen am Körper, nicht im Kopf. 😉

So, wie du deine Zyklusphasen auslebst und deine Bedürfnisse jeweils erfüllst, so erlebst du deinen nächsten Zyklus. Wenn du deine Blutung “durchmachst”, dich nicht ausruhst und ins innere Lauschen kommst, dann wirst du wahrscheinlich später in die dynamische Phase, die Jungfrau, kommen, als es normalerweise der Fall wäre.

Frage dich ganz ehrlich, was dich bewegt und beobachte deinen inneren Dialog und Reaktionen dabei.

  • Wie fühlst du dich in dieser Phase?
  • Nimmst du dir Zeit für Ruhe und Stille?
  • Was tut dir gut, wenn du blutest?

Reflektiere für dich, wie du diese Phase auslebst und vor allem, wie du dich fühlst, wenn du daran denkst. Ist das eine Phase, der Archetyp der Alten Weisen, die du kennst und magst in dir? Oder gibt es ein mulmiges Gefühl in dir? Nimm dir einen Moment dafür und schreibe auf, was es mit dir macht. Je bewusster wir mit uns sind, desto leichter können wir für unsere Bedürfnisse sorgen und zufriedener sein.

In den vier unterschiedlichen Phasen in unserem Zyklus erfahren wir unsere unterschiedlichen Bedürfnisse, Lüste und Freuden, um mit uns, unseren Liebsten und unseren Projekten in einer guten Balance zu sein. Ich lade dich herzlichst ein, deinen Zyklus zu beobachten und zu schauen, welche Rhythmen du darin erkennst. Es ist ein grosses Geschenk für uns Frauen mit diesem Wissen wieder in Kontakt zu kommen.

_________________________________________________________

Möchtest du deinen Zyklus für dich noch besser nutzen und die Heilkraft darin nutzen?


Dann informiere dich hier gerne zum Womb Healing, Womb Blessing und Zyklus-Mentoring.

 

 

_________________________________________________________

Möchtest du regelmässige Inspirationen per E-Mail bekommen?


Trage dich hier ein:

 *

 

 

 

 

Photos: Unsplash & Grit Siwonia